Häufig gestellte Fragen

 

Hier findest du Vorab-Informationen, erste Antworten auf häufige Fragen

Speziellere Informationen erhältst du von mir, wenn wir gemeinsam eine Tierkommunikation vorbereiten oder eine Emotionscode- bzw. eine tierenergetische Sitzung.

Auf dieser Seite wirst du in naher Zukunft auch Videos von mir finden: kleine Erklärvideos oder Videos von vor-Ort-Sitzungen.

Antworten

Wobei hilft die Tierenergetik?

Die Tierenergetik unterstützt bei physischen und psychischen Problemen. Sie ist immer sanft und hat keine Kontraindikationen.

Ich kann bei jeglicher Krankheit oder emotionaler Belastung eine Sitzung mit deinem Tier durchführen, z. B. bei chronischen Problemen, bei Stoffwechselbelastung, bei Verletzungen, Traumata, Verhaltensauffälligkeiten etc. Das bedeutet aber nicht, dass dadurch ein Tierarzt- oder ein Tierheilpraktikerbesuch ersetzt werden kann: Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass meine Arbeit unterstützend wirkt, aber nicht heilt im medizinisch-naturwissenschaftlichen Sinne. Auch stelle ich keine Diagnosen.

Ist eine tierenergetische Sitzung auch etwas für mein Tier?

Generell ist eine energetische Sitzung für jedes Tier geeignet. Von Maus und Hamster, Meerschweinchen und Kaninchen, über Hund und Katze hin zu Schaf, Ziege, Schwein, Kuh und Pferd: Auf Wunsch helfe ich sehr gerne deinem Tier. Jedem Tier.

Warum reicht eine Sitzung eher nicht aus, um die Selbstheilungskräfte meines Tieres zu aktivieren?

Energetische Blockaden werden nach dem Zwiebelschalenprinzip gelöst: Durch die Sitzungen trage ich eine Schicht nach der anderen ab, bis ich zum Kern (Gesundheit, Balance, Gleichgewicht) des Systems (Körper-Geist-Seele) gelange.

Wann genau dies sein wird? Die Antwort ist abhängig von den Ursachen der Dysbalance: Es kann nach der 3. Sitzung soweit sein oder aber erst nach der 10.

Und auch Dinge, die scheinbar nichts mit dem sichtbaren Problem im Außen zu tun haben, können für das System wichtig sein.

Mit deinem Einverständnis gebe ich dem System so lange Impulse, bis die körpereigenen Heilkräfte angeregt sind und eine Balance wiederhergestellt ist.

Könnte der Emotionscode auch etwas für mich sein?

Nicht nur unsere Tiere, auch wir tragen unbewusst so viele emotionale Altlasten mit uns herum, die unser Leben, unsere Entscheidungen, Reaktionen und auch unsere Gefühle beeinflussen - ohne dass wir all dies bemerken oder verhindern können. Denn unser Unterbewusstsein ist einfach mächtiger als unser Wille oder als jede bewusste Entscheidung.

Deshalb ist die Antwort auf diese Frage auch ein eindeutiges "Ja!" Eine Emotionscode-Sitzung ist für jeden Menschen, für jedes Tier ein großer Schritt in ein gesundes und vor allem glückliches Leben. Und auch, wenn du keine Beschwerden hast, keine Probleme benennen kannst: Dein Unterbewusstsein weiß, weshalb du dich vielleicht unwohl fühlst, unmotiviert oder einfach nur nicht wirklich gut.